GRÜNER Beigeordneter für den Stadtvorstand

Am 1. Oktober wird Lukas Hartmann seine Bewerbung für die Stelle des zweiten hauptamtlichen Beigeordneten einreichen. Seine politische Bewerbung veröffentlichen wir GRÜNE zeitgleich auf unserer Website. Der langjährige Fraktionsvorsitzende war Ende Juni von der Mitgliederversammlung der Landauer GRÜNEN in geheimer Abstimmung mit überragender Mehrheit nominiert worden. Fraktionsvorsitzende Lea Saßnowski und Parteivorsitzende Lea Heidbreder äußern sich zur Bewerbung Lukas Hartmanns.

„Am 26. Mai wählten mehr als ein Viertel der Landauerinnen und Landauer uns GRÜNE. Lukas Hartmann, der sich zum dritten Mal einer öffentlichen Wahl in Landau stellte, bekam 14.377 Stimmen und damit die meisten Personenstimmen. Beides ist ein Resultat seines beinahe zehnjährigen politischen Engagements in der Stadt”, sagt Lea Saßnowski. „Überzeugt haben wir die Menschen mit Visionen, mit Ideen und mit kon- kreten Vorschlägen wie diese Realität werden können. Die Klimakoalition wird nun viele Projekte für Klimaschutzmobilität, die Universitätsstadt und Wohnen für alle auf den Weg bringen. Und dafür brauchen wir Lukas Hartmann im Stadtvorstand.“

„Die Mitgliederversammlung hat Lukas Hartmann für diese Herausforderung in offener Versammlung als zweiten hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Landau basisdemokratisch nominiert“, ergänzt Lea Heidbreder, Vorsitzende des Landauer Kreisverbandes und Stadträtin. „Als Parteivorsitzender, Fraktionsvorsitzender, Wahlkämpfer und Stratege hat er seine Kraft kontinuierlich für den Erfolg und die Akzeptanz grüner Politik in Landau eingesetzt. Dabei hat er den Rat, seine Fraktionen, die Stadt und die Bürgerinnen und Bürger kennengelernt und anderen die Gelegenheit gegeben, ihn kennenzulernen. Diese Erfahrungen in unterschiedlichen Rollen und mit unterschiedlichsten Akteurinnen und Akteuren qualifizieren ihn als Schnittstelle zwischen Rat, Verwaltung und Bürgerinnen und Bürgern.”

Viel Platz räumt der Dreißigjährige in seiner Bewerbung den politischen Themen ein, die ihm in Landau besonders wichtig sind: Klimaschutz, Fahrrad- und Universitätsstadt, sozialer Wohnungsbau und eine Wohnungsbaugesellschaft. Auch nimmt er sich die Zeit zu erklären, woher seine Überzeugungen stammen und worauf sie fußen. „Lukas Hartmann streitet nicht nur für unsere Demokratie, sondern verteidigt sie mit seiner klaren Haltung gegen Rechts, seiner Bereitschaft zur sachlichen Auseinandersetzung und seinem politischen Engagement seit vielen Jahren”, sagt Lea Heidbreder weiter.

„Wer wir sind und was uns antreibt ist entscheidend, auch und ganz besonders für die Position des Beigeordneten und seine Aufgaben. Und deshalb ist es wichtig, dass ein Politiker – ein GRÜNER Politiker – diese Aufgaben übernimmt“, schließt Lea Saßnowski.

Das vollständige Bewerbungsschreiben kann unter gruene-landau.de eingesehen werden.

Verwandte Artikel