Schulöffnungszeiten anpassen

Bund und Länder beraten zur Stunde, Schulen und Kindergärten nach dem Corona-Shutdown wieder schrittweise zu öffnen. Die grüne Stadtratsfraktion bringt nun die Schulanfangszeiten erneut ins Spiel und plädiert für versetzte Öffnungszeiten.

„Schon vor der Corona-Krise kam das Bussystem in Landau morgens zu Schulbeginn an seine Kapazitätsgrenzen”, sagt Lea Heidbreder, Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Mobilität der Landauer GRÜNEN. „Zur Entlastung des Bussystem und zur Wahrung von mehr physischer Distanz sprechen wir uns für versetzte Öffnungszeiten an den Landauer Schulen aus. Jetzt ist der richtige Moment, diese bereits diskutierte Forderung in die Tat umzusetzen.”

Schon ein späterer Start um eine Schulstunde versetzt, von 8:45 Uhr statt 8:00 Uhr, an einigen Schulen, könnte Abhilfe schaffen. Eine Betreuung sollte dabei in allen Schulen – auch denen, die erst zur zweiten Stunde beginnen würden – ab 7:30 Uhr sichergestellt sein.

„So lassen sich überfüllte Schulbusse ebenso vermeiden wie Betreuungsprobleme. Die Entscheidung sollte dabei aus Sicht von uns GRÜNEN auf Freiwilligkeit der Schulgemeinschaft beruhen”, so Heidbreder abschließend.

Verwandte Artikel