49-EUR-Ticket bringt Schwung in die Mobilitätswende

Die Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN Stadtratsfraktion Lea Saßnowski und Lea Heidbreder freuen sich über die Einführung des 49€-Tickets:

„Das 49-EUR-Ticket wird günstiger sein als eine Tankfüllung und bringt Entlastung für die Menschen. Landau kann besonders profitieren, denn die Einführung des 49-EUR-Tickets Anfang nächsten Jahres fällt zeitlich perfekt auf den Start des neuen Bussystems in Landau. Mit dem neuen Bussystem in Landau steht dem 49-EUR-Ticket dann auch ein attraktives Angebot gegenüber, mit einer engen Taktung, guten Umsteigemöglichkeiten und einer besseren Anbindung von Kernstadt und Stadtdörfern. Das bringt Schwung in die Mobilitätswende.“

Hintergrund

Bund und Länder haben sich auf ein bundesweites 49-EUR-Ticket geeinigt. Der Bund stellt 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Dieselbe Summe stellen die Länder zur Finanzierung des Tickets bereit. Geeinigt wurde sich auch auf eine Erhöhung der Regionalisierungsmittel um 1 Milliarde Euro ab 2022 und einen jährlichen Aufwuchs um 3 Prozent.

Terminankündigung:

Am Samstag, 5. November 2022, stehen die Landauer GRÜNEN ab 10 Uhr mit einem Infostand auf dem Rathausplatz vor der Sparkasse für Gespräche zum neuen Bussystem in Landau zur Verfügung.

Verwandte Artikel