Godramstein

Traditionell beschäftigen sich die Godramsteiner Grünen mit der Ablehnung des vierspurigen B10 Ausbaus, aber auch die Radwegeanbindung, die Gestaltung des Dorfplatzes und das Kommune der Zukunft Projekt waren Themen bei der Listenaufstellung.

Wenn ich mit meinen Kindern mit dem Fahrrad unterwegs bin, soll es bequem und sicher sein. Das ist es Richtung Arzheim, Böchingen und Nußdorf nicht. Daran wollen wir Grüne arbeiten.

Giannina Brecht, Godramsteiner Spitzenkandidatin

Beim Godramsteiner Neubaugebiet plädieren die Grünen auch wie in den übrigen Stadtdörfern für günstigeres Eigentum, weniger Flächenverbrauch, mehr Bauplätze durch Reihenhäuser und Doppelhaushälften sowie einen Anteil für den sozial geförderten Mietwohnungsbau. Außerdem haben schon die aktuellen Ortsbeiräte dafür plädiert, das Baugebiet zweizuteilen und den zweiten Teil erst in einigen Jahren zu realisieren, um auch zukünftigen Bauenden aus dem Dorf eine Option zu bieten.

Die B10 ist schon seit Jahren mit Lärm und Abgasen eine Belastung für Godramstein. Deshalb sind und waren wir immer schon konsequent gegen den Ausbau, der das alles noch verschlechtert.

Frank Ohler, grüner Ortsbeirat Godramstein

Grüne Liste Godramstein

  1. Giannina Brecht (Betriebswirtin)
  2. Frank Ohler (Betriebsrat und EDV-Leiter)
  3. Renate Steigner-Brecht (Förderschullehrerin)
  4. Christian Lindner (Angestellter im Qualitätsmanagement)
  5. Kerstin Schröter (Lehrerin)